Cattleya Seagulls Gem

Laeliocattleya Seagulls Gem Inflo

Cattleya Seagulls Gem – Einzelblüte
(Foto: Dr. Ernst Avenhaus)

Autor/in: Dr. Ernst Avenhaus
Veröffentlicht: 12.12.2021

Cattleya Seagulls Gem leuchtet uns heuer mit neun orangegelben Glöckchen an einer Infloreszenz wie ein Juwel. Sie ist eine Kreuzung aus Cattleya milleri und Cattleya luteola.

Vor vier Jahren wurde mir die Pflanze auf unserer Weihnachtsfeier in Nürnberg zugelost. Seitdem wächst sie in feinem Colomi. Auf jeder Pseudobulbe entwickelt sich in der Regel nur ein Blatt. Die Knospen gehen bei uns im November alle gleichzeitig auf. Die Größe der Einzelblüte beträgt 4 bis 5 cm. Die Infloreszenz hängt herab. Daher steht die Pflanze während der Blütezeit erhöht auf dem Sims eines unbeheizten Kachelofens, damit man in die Blüten hineinschauen kann.

Cattleya Seagulls Gem Einzelblüte

Cattleya Seagulls Gem – Einzelblüte
(Foto: Dr. Ernst Avenhaus)

Cattleya Seagulls Gem Habitus

Cattleya Seagulls Gem – Habitus
(Foto: Dr. Ernst Avenhaus)

Die Kreuzung wurde 1982 von der RHS (Royal Horticultural Society) in das Register für Orchideenhybriden eingetragen.

Der eine Elternteil, Cattleya milleri, stammt aus der Region Minas Gerais in Brasilien. Der andere, Cattleya luteola, stammt ebenfalls aus Brasilien, und zwar aus dem tropischen Regenwald am Oberlauf des Amazonas. Daher pflege ich meine Pflanze hell im Gewächshaus auf einem Sims über der Heizung, wohl aber noch temperiert.