Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

Tischbewertung in Hannover 2020

Am 9. Januar 2020 um 9:58 veröffentlicht. Kategorie:
Eine Auswahl der angemeldeten Pflanzen (Foto: Olaf Gruß)

Die Herrenhäuser Gärten wurden bereits im 17. Jahrhundert gegründet, seit 1750 ist der Berggarten ausschließlich ein botanischer Garten und damit einer der ältesten in Deutschland. In seinen Schauhäusern und Themengärten sind derzeit 11 000 verschiedene Pflanzen aus unterschiedlichen Klimazonen zu finden, darunter die größte Orchideensammlung Europas. Hier im Berggarten veranstaltete die Deutsche Orchideen-Gesellschaft am vergangenen Samstag traditionsgemäß ihre erste Tischbewertung des Jahres. Leider war es den Teilnehmern diesmal nicht vergönnt in die Anzuchthäuser, also hinter die Kulissen des botanischen Gartens zu blicken. Dieser Einblick war in den vergangenen Jahren immer einer der Höhepunkte für unsere Mitglieder.

Oncidium Portinfer ‚Nurelias‘ wurde mit Gold in der Kategorie „Blüte“ ausgezeichnet. (Foto: Thomas Lehmann)

Gegen 11 Uhr am Vormittag trudelten die ersten Bewerter, Helfer und Orchideenfreunde ein, die wie immer aus allen Teilen Deutschlands angereist kamen, um an der Bewertungssitzung teilzunehmen. Zum Glück war der Wettergott in diesem Jahr milde gestimmt, sodass die Anreise ohne Probleme und Verzögerungen vonstattengehen konnte. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr hatten sich die Orchideenliebhaber aus den südlichen Gefilden durch schwere Schneestürme und über glatte Straßen gekämpft. Viele Mitglieder waren zu spät gekommen. Auch in Hannover hatte ein eiskalter Wind geweht, der viel Regen mit sich gebracht und einige Orchideenblüten, die eigentlich vorgestellt und bewertet werden sollten, dahingerafft hatte.

Pünktlich um 13 Uhr griff unser Präsident Bernd Treder nach der Bewerterglocke und läutete die erste Runde der Bewertung ein. Zwölf Bewerter und zwei Auszubildende begutachteten die 75 angemeldeten Pflanzen ausführlich und vergaben dementsprechende Punkte. Ursprünglich wurden 77 Pflanzen vorgestellt. Eine wurde allerdings versehentlich doppelt angemeldet und eine weitere wurde wegen zweifelhafter ID von der Besitzerin zurückgezogen. Von den verbliebenen Pflanzen wurden elf zusätzlich in der Kategorie „Kulturzustand“ bewertet.  Zwei Pflanzen konnten nicht überzeugen und fielen durch. Bronzemedaillen erhielten 31 der vorgestellten Orchideen, weitere 39 wurden mit Silber ausgezeichnet. Mit der besten Auszeichnung – der Goldmedaille – ehrten die Bewerter die übrigen drei mitgebrachten Schätze, die da waren:

  • Rhynchostele rossii ‚Kuno‘ – Kategorie „Botanische Art“
  • Paphiopedilum Wössner Winston Magic ‚Blacky‘ – Kategorie „Blüten“
  • Oncidium Portinfer ‚Nurelias‘ – ebenfalls Kategorie „Blüten“

In der Königsdisziplin „Kulturzustand“ wurden, wie oben bereits erwähnt, elf Pflanzen geehrt. Neun Mal vergaben die Preisrichter hier die Silbermedaille. Mit Goldmedaillen für wirklich herausragende Kulturerfolge wurden folgende Orchideen bedacht:

  • Phragmipedium Don Wimber ‚Indian Wings‘
  • Cattleya walkeriana ‚Jürgen‘

Selbstverständlich wurden alle Bewerter, Helfer und Gäste am Nachmittag wieder mit leckerem Kuchen und frischem Kaffee versorgt. Die vom Präsidenten angesetzten 15 Minuten für die Kaffeepause waren natürlich viel zu kurz bemessen. Schließlich wollte man sich auch mit all den alten und neuen Freunden unterhalten, während man die selbstgebackenen Köstlichkeiten verzehrte! Etwas mehr als eine halbe Stunde hat Bernd Treder uns dann doch gegönnt, ehe er sein Glöckchen wieder läutete und somit die zweite und letzte Bewertungsrunde ausrief. Gegen 16:30 Uhr verkündete er die letzten Ergebnisse. Im Anschluss besprach die Fachjury noch die Auszeichnung von zwei Paphiopedilen, deren Einzelbewertungen kein einstimmiges Bild ergeben hatten. Im Endeffekt konnte sich das Gremium aber darauf verständigen, dass alle vergebenen Medaillen ihre Berechtigung haben. Bewerter sind eben auch nur Menschen, die nicht immer die gleichen Ansprüche und Sichtweisen mitbringen.

Für die wirklich gelungene Jahresauftakt-Veranstaltung der Deutschen Orchideen-Gesellschaft danken wir natürlich wieder allen Beteiligten. Den Bewertern, den Fotografen, den Helfern der Pflanzendokumentation sowie den fleißigen Küchenfeen und allen Gästen. Ich kann es nicht oft genug schreiben: Ohne euch wären Veranstaltungen wie diese unvorstellbar! Ihr macht unseren Verein zu dem, was er ist. #UnserVereinIstToll

Ich hoffe doch sehr, dass ich möglichst viele von euch auf unserer Ausstellung im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm sehen werde! Vom 07. – 09. Februar findet dort unsere große Orchideenausstellung statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auch diese Veranstaltung wieder zu etwas ganz Besonderem zu machen. Ich zähl‘ auf euch!

Autor: Thomas Lehmann

Phragmipedium Don Wimber ‚Indian Wings‘ – ausgezeichnet mit Silber in der Kategorie „Hybriden“ und Gold für den Kulturzustand (Foto: Thomas Lehmann)
Coelogyne multiflora ‚Schnuckiputzi‘ erhielt ebenfalls Gold in der Kategorie „Kultur“. (Foto: Olaf Gruß)
Oncidium maculatum ‚Herrenhausen‘ bekam für die gute Kultur eine Silbermedaille. (Foto: Thomas Lehmann)
Cymbidium Disney Girl mit wunderbar großen und festen Blüten (Foto: Olaf Gruß)
Franz-Josef Richardt – D.O.G.-Vizepräsident und Fotograf – bei der Arbeit (Foto: Olaf Gruß)
Paphiopedilum Wössner Winston Magic ‚Blacky‘ GM/DOG (Foto: Thomas Lehmann)
Paphiopedilum Wössner Leguan ‚Franzi‘ SM/DOG – über diese Entscheidung wurde im Anschluss diskutiert. Hätte er auch Gold verdient? (Foto: Thomas Lehmann)
Masdevallia brachyura (Foto: Thomas Lehmann)
Paphiopedilum Maggy Lefever – eine wunderbare Hybride in meinen Augen (Foto: Thomas Lehmann)
Marlene Treder und ich bei der Pflanzendokumentation (Foto: Olaf Gruß)
Paphiopedilum Misty Dell ‚Nick‘ SM/DOG (Foto: Thomas Lehmann)
Cattleya walkeriana ‚Jürgen‘ – auch hier vergaben die Preisrichter Gold für den Kulturzustand. (Foto: Olaf Gruß)
Die Bewerterrunde bei der Arbeit (Foto: Olaf Gruß)
Oncidium Leiva ‚Nurelias‘ (Foto: Thomas Lehmann)
Eine selten zu sehende Naturform: Paphiopedilum victoria-regina (Foto: Thomas Lehmann)