Ländervergleichswettbewerb D-A-HU 2022 in Deggendorf
Foto: Thomas Jacob
Die internationale Bewerterrunde aus Deutschland (links), Ungarn (Mitte) und Österreich (rechts) bei der Arbeit
Autor/in:
Thomas Jacob
Veröffentlicht:
07.09.2022

Am vergangenen Wochenende, 02. ‒ 03. September, lud die Deutsche Orchideen-Gesellschaft zum Ländervergleichswettbewerb Deutschland – Österreich – Ungarn ein. Austragungsort war diesmal die Gärtnerei Kopf Orchideen in Deggendorf, deren gesamtes Team dafür sorgte, dass sich alle Beteiligten mehr als wohl fühlten und es uns an nichts mangelte. Vielen Dank dafür!

Bereits am Freitag waren viele der Orchideen-Enthusiasten und Bewerter aus den drei genannten Ländern angereist. Nach ausgiebigem Erkunden der Gewächshäuser auf der Suche nach neuen Schätzen für die eigene Sammlung ließ man den Abend an einem reichhaltigen Büfett und mit musikalischer Begleitung ausklingen und bereitete sich innerlich schon auf den Bewertungsmarathon des folgenden Tages vor. Erfahrungsgemäß werden bei Ländervergleichswettbewerben deutlich mehr Pflanzen vorgestellt als bei regulären Tischbewertungen.

Bereits am Samstagmorgen, kurz nach Ladenöffnung, füllten sich die Gewächshäuser erneut. Neben dem eigenen Sortiment von Kopf Orchideen boten auch die teilnehmenden Gärtner Giselher Cramer von Cramer Orchideen und Hilmar Bauch von Asendorfer Orchideenzucht einige Pflanzen zum Kauf an. Die Anmeldungen zur Bewertung ließen schon früh erahnen, dass die Pflanzenanzahl wieder sehr hoch sein würde. Knapp 100 Orchideen wurden angemeldet.

Foto: Deutsche Orchideen-Gesellschaft
Dendrobium Hibiki 'Mischi‘ GM(K)/D.O.G. von Mihály Visnyei - mit einer Richtzahl von 28,67 Platz 2 in der Gesamtwertung und Platz 1 der Pflanzen aus Ungarn

Auch mittags sorgte Familie Kopf mit ihrem Team wieder bestens für unser leibliches Wohl. Bei wahlweise Weißwurst mit Brezel oder Schnitzelbrötchen stärkten sich alle Beteiligten noch einmal, bevor Bernd Treder pünktlich den Ländervergleichswettbewerb eröffnete und alle Gäste herzlich willkommen hieß.

Wie am Fließband wurden die fast 100 Pflanzen bewertet, fotografiert, vermessen und beschrieben. Zusätzlich zu den Standardkategorien Botanische Art, Hybriden und Blüten wurden neun der vorgestellten Orchideen auf Kultur vorgeschlagen und bewertet.

Am Nachmittag – wie sollte es auch anders sein – gab es natürlich eine kurze Kaffeepause mit leckeren Kuchen, noch bevor die Kategorie Botanische Art beendet war. Auch die Auswahl am Kuchenbüfett ließ keine Wünsche offen. Der straffe Zeitplan ließ den Präsidenten aber recht bald wieder zum Glöckchen greifen und die Pause beenden.

Gegen 20 Uhr wurden die letzten Ergebnisse der Tischbewertung verkündet. Zu der Zeit war Marlene Treder zusammen mit einigen Helfern schon dabei die Pflanzen, die für den Ländervergleichswettbewerb zählen, in den Computer einzugeben, um das Gewinnerland zu ermitteln. Für diesen Wettbewerb werden nur die fünf besten Liebhaberpflanzen eines jeden Landes herangezogen. Orchideen, die von professionellen Gärtnern kultiviert werden, fließen nicht in den Wettbewerb mit ein.

Foto: Deutsche Orchidden-Gesellschaft
Prosthechea brassavolae 'Regina’ SM(K)/D.O.G. und SM/D.O.G. von Adi Koffler aus Österreich landete auf Platz 4 der Gesamtwertung, sowie Platz 1 und 2 innerhalb der Länderwertungen - Richtzahl 34,67.

Es ist mir eine große Freude zu verkünden, dass Deutschland den Ländervergleichswettbewerb in diesem Jahr für sich entscheiden konnte, nachdem Ungarn die letzten beiden Male den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte.

Mit einer Richtzahl von 49,99 kam Österreich auf den dritten Platz. Ungarn erreichte Platz 2 mit 34,68 Punkten. Deutschland stand mit 30,55 Punkten ganz oben auf dem Treppchen.

Die Gewinnerpflanzen der einzelnen Länder waren:

Deutschland:

  • 1. und 3. Platz: Paphiopedilum Julius 'Barbara' von Ernst F. Horn in den Kategorien Hybriden und Kultur

  • 2. Platz: Paphiopedilum Dollgoldi 'Fredbarb' von Ernst F. Horn in der Kategorie Kultur

Ungarn:

  • 1. Platz: Dendrobium Hibiki 'Mischi' von Mihály Visnyei in der Kategorie Kultur

  • 2. Platz: Phragmipedium Sorcerer's Apprentice 'Zoltán' von Zoltán Udvarhelyi in der Kategorie Kultur

  • 3. Platz: Dendrobium smillieae 'Zoltán' von Zoltán Udvarhelyi in der Kategorie Botanische Art

Österreich:

  • 1. und 2. Platz: Prosthechea brassavolae 'Regina' von Adi Koffler in den Kategorien Kultur und Botanische Art

  • 3. Platz: Ornithocephalus bicornis 'Albert' von Albert Rottmann in der Kategorie Botanische Art

Foto: Deutsche Orchideen-Gesellschaft
Paphiopedilum Julius 'Barbara‘ GM/D.O.G. und GM(K)/D.O.G. von Ernst F. Horn erreichte mit einer Richtzahl von 24 den 1. Platz in der Gesamtwertung und Platz 1 und 3 der deutschen Pflanzen für die herausragende Kultur.

Die Deutsche Orchideen-Gesellschaft bedankt sich bei allen Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz und freut sich schon auf die nächste Tischbewertung, die zum einzigen Mal in diesem Jahr im Zuge einer Orchideenausstellung stattfinden wird.

Natürlich sind alle herzlich eingeladen, die Orchideenshow der D.O.G.-Gruppe Berlin vom 23. ‒ 25. September und die Tischbewertung am 24. September im neuen Glashaus des Botanischen Gartens Berlin zu besuchen. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Foto: Marlene Treder
Bei einem Sektempfang begrüßte Andreas Kopf (zweiter von rechts) die Gäste bereits am Freitagabend.