Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

D.O.G.-Sommerfest in Obereisenheim

Am 7. August 2018 um 9:46 veröffentlicht. Kategorie:
Eine Auswahl der bewerteten Pflanzen (Foto: Monika ECKERT)
Dendrobium treacherianum (Syn. Epigeneium lyonii) ‚Seevetal‘ GM/DOG – hervorragend kultiviert (Foto: Monika ECKERT)

Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Sommerfest der deutschen Orchideen-Gesellschaft bei der Gärtnerei KRÖNLEIN in Obereisenheim statt. Dieses Event genießt bei den D.O.G.-Mitgliedern inzwischen absoluten Kultstatus und das zu Recht! Die Gärtnerei der KRÖNLEINs liegt im offenen Maintal am Beginn der Mainschleife in Obereisenheim. Dieser kleine Weinort mit seiner wunderschönen Altstadt, den alten Fachwerkhäusern und engen Gassen ist schon für sich eine Reise wert. Bereits im 17. Jahrhundert wurde Obereisenheim und das Sylvanererbe urkundlich erwähnt und somit kann man den Ort auch als Wiege des deutschen Sylvaners bezeichnen.

Am Freitagnachmittag begann die Veranstaltung mit einem Begrüßungswein – und auch etwas Wasser gegen die Hitze – im dschungelartigen Gewächshaus. Die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Die zahlreichen Besucher unterhielten sich, lachten miteinander und freuten sich über das Wiedersehen. Am Abend luden die beiden Gastgeber Marianne und Gerhard KRÖNLEIN wie immer zur Weinprobe in den Garten hinter dem Gewächshaus ein. Es wurden 8 Weine aus der Region um Obereisenheim verköstigt. Zu jedem Einzelnen konnte Marianne KRÖNLEIN Interessantes, Humorvolles und Philosophisches berichten, ihr Mann Gerhard schenkte anschließend den Wein für die Gäste ein. Beides trug dazu bei, die ohnehin ausgelassene Stimmung eher noch zu steigern. Ein Glück, dass Obereisenheim ein recht kleiner Ort ist, in dem man auch ohne Auto gut ins nächtliche Lager fand.

Paphiopedilum concolor ‚Hoher Göll‘ GM/DOG – ebenfalls ein hervorragender Kulturzustand (Foto: Monika ECKERT)

Am nächsten Tag, dem Samstag, ging es dann ausgeruht zurück zur Gärtnerei. Dort fand am Nachmittag die Tischbewertung unter dem riesigen alten Nussbaum statt. Bei wirklich heißen Temperaturen kamen die 18 Bewerter mit ihrem „Lehrling“ ganz schön ins Schwitzen. Der Tisch, an dem die Helfer für die Pflanzendokumentation saßen, stand unter einem alten Kirschbaum im Schatten. An die Äste des Kirschbaums wurden die aufgebundenen Orchideen gehängt, damit diese in der Hitze ein schattiges Plätzchen hatten. Die alten Baumbestände tragen immer wieder dazu bei, dass eine ganz einmalige Atmosphäre entsteht. Diesmal waren sie willkommene Schattenspender, unter denen immer ein laues Lüftchen wehte. Insgesamt wurden 71 Pflanzen zur Bewertung vorgestellt. Zwölf Pflanzen wurden zusätzlich auf Kultur vorgeschlagen. Das Bewerterteam vergab 48 Silbermedaillen und 22 Mal Bronze. Eine Pflanze konnte leider nicht überzeugen und fiel durch. Unter den zwölf auf Kultur vorgeschlagenen Pflanzen erhielten zwei eine Goldmedaille. Die anderen zehn wurden allesamt mit Silber ausgezeichnet. Gold für ausgezeichnete Kultur erhielten:

  • Paphiopedilum concolor ‚Hoher Göll‘
  • Dendrobium treacherianum ‚Seevetal‘

Inmitten der Bewertung zogen sich plötzlich dunkle Wolken zusammen und ein Gewitter zog auf. Es blitzte und donnerte teilweise sehr laut und die ersten Tropfen nässten schon die Papiere auf den Tischen. Viele Gäste wollten direkt aufspringen und sich in Sicherheit bringen, doch die meisten blieben erstmal sitzen. Das Gewitter zog dann zum Glück auch an Obereisenheim vorbei, und schnell kehrte wieder Ruhe ein. Wenn Engel Orchideen bewerten, dann lacht der Himmel eben doch! Somit fand die Bewertung dann einen gelungenen und trockenen Abschluss. Am Abend traf man sich noch zum Essen und ließ den Tag beim gemütlichen Zusammensein ausgesprochen angenehm ausklingen.

Am Sonntag holte man sich in aller Ruhe seine neu erworbenen Schätze im Gewächshaus ab und verabschiedete sich bei den beiden Gastgebern, bevor man wieder die Heimreise antrat.

Einen ganz besonderen Dank an Marianne und Gerhard KRÖNLEIN, die sich jedes Jahr so viel Arbeit mit dem Sommerfest machen. Ein weiterer Dank geht an die zahlreichen Helfer und Helferinnen, die wieder dafür Sorge trugen, dass die Bewertung reibungslos und erfolgreich vonstatten gehen konnte. Und natürlich danken wir auch unseren Bewertern, die bei der Hitze nochmal mehr gefordert waren als bei anderen Tischbewertungen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Autor: Thomas LEHMANN

Eine Auswahl der Pflanzen, die zur Bewertung vorgestellt wurden (Foto: Monika ECKERT)
Eine Auswahl der Pflanzen, die zur Bewertung vorgestellt wurden (Foto: Monika ECKERT)
Cattleya dowiana f. aurea (Foto: Monika ECKERT)
Cattleya maxima f. alba (Foto: Monika ECKERT)
Eine Auswahl der Pflanzen, die zur Bewertung vorgestellt wurden (Foto: Monika ECKERT)
Cattleya violacea (Foto: Monika ECKERT)
Sudamerlycaste reichenbachii (Foto: Monika ECKERT)
Rossioglossum williamsianum (Foto: Monika ECKERT)
Disa uniflora (Foto: Monika ECKERT)
Cattleya tigrina (Foto: Monika ECKERT)
Paphiopedilum A. de Lairesse (Foto: Monika ECKERT)
Anguloa uniflora und Sudamerlycaste reichenbachii (Foto: Monika ECKERT)
Calanthe triplicata (Foto: Monika ECKERT)
Rhynchostylis coelestis (Foto: Monika ECKERT)