Archive

Coletânea de Orquídeas Brasileiras 8 Novas Espécies

Alles lesen Am 25. August 2014 um 19:50 veröffentlicht

50 Seiten, 21 Farbfotos, 11 ganzseitige Zeichnungen, 17,5 x 25 cm, Portugiesisch/Englisch, Klammerheftung; Herausgeber: Editoria Brasil Orquideas, erschienen im März 2010, ISSN 1678-5606

Entsprechend des Untertitels “Neue Arten“ widmet sich auch das Heft 8 dieser Reihe über Orchideen Brasiliens der Neubeschreibung von 11 Orchideen aus verschiedenen Regionen:

1. Amazonas-Region:
Catasetum oriximinaense (Fundort: Oriximina im Bundesstaat Pará), Epidendrum queirozianum (benannt nach dem Erstfinder Sergio Alberto Queiroz Costa), Gongora juruaensis (Fundort: Fluss Juruá im Bundesstaat Amazonas), Mormodes jamanxinensis (Fundort: Floresta Nacional do Jamanxim im Bundesstaat Pará), Sobralia imavieirae (benannt nach Dr. Ima Cécilia Guimaraes Vieira).

2. Gebiet des “Cerrado“ (brasilianische Savanne) und der Übergangsvegetation:
Bulbophyllum dacruzii (benannt nach dem Erstfinder Jair Ferreira da Cruz), Bulbophyllum pitengoense (Fundort: Serra do Pitengo auf einem “Inselberg“ im Bundesstaat Minas Gerais), Catasetum deusvandoi (benannt nach Francisco Deusvando de Vasconcelos Leitao, der diese Art in seiner Sammlung als neu entdeckte), Polystachya fariae (benannnt nach dem Erstfinder Jefferson Pereira de Faria).

3. Atlantischer Regenwald:
Coryanthes bueraremensis (Fundort: Buerarema im Bundesstaat Bahia), Stanhopea bueraremensis (Fundort: Buerarema im Bundesstaat Bahia).

Alle neuen Arten sind in alphabetischer Reihenfolge auf jeweils 4 Seiten detailliert mit lateinischer Diagnose, zweisprachigem Text (portugiesisch/englisch) sowie Zeichnungen und Farbfotos und einer kleinen Karte mit dem Fundort dargestellt. Das Titelbild zeigt (links) Mormodes jamanxinensis und (rechts) Bulbophyllum pitengoense. Am Heftschluss befindet sich ein 1-seitiges Literaturverzeichnis.

Die Publikation ist in der D.O.G.-Bibliothek zur Einsichtnahme vorhanden.