Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

8. Internationale Orchideenschau Kiel

Am 19. September 2018 um 21:17 veröffentlicht. Kategorie:
Neben Orchideen gab es allerlei andere Pflanzen in den Gewächshäusern des botanischen Gartens in Kiel zu bestaunen (Foto: Franz Josef RICHARDT)

Nur alle drei Jahre findet im Botanischen Garten Kiel die sehr beliebte und für den Norden Deutschlands wichtige Internationale Kieler Orchideenschau statt. Am vergangenen Wochenende, vom 14.-16. September 2018, war es wieder einmal so weit, dass sich Orchideenfreunde dort mit Gleichgesinnten treffen und austauschen konnten. Neben der üblichen Ausstellungs- und Tischbewertung organisierte die Deutsche Orchideen-Gesellschaft wie immer auch den Ländervergleichswettbewerb Dänemark-Schweden-Deutschland. Leider musste die schwedische Delegation kurzfristig absagen, wodurch es nur zu einem  „Zweikampf“ zwischen Dänemark und Deutschland kam.

Der Champion aus Deutschland: Dendrobium limpidum ‚Inge‘ GM/DOG (Foto: Franz-Josef RICHARDT)

Verschiedene Gärtner und Gruppen von Orchideen-Gesellschaften aus Deutschland und Dänemark arrangierten liebevoll insgesamt 14 Schaustände, die teilweise wundervoll in die Schauhäuser des botanischen Gartens integriert waren. Durch die dicht bewachsenen Gewächshäuser mit ihren verschiedenen Klimabereichen entstand eine einmalige Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Nur die vielen Kameras hatten anfangs Probleme mit beschlagenen Linsen durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die Temperaturunterschiede. Zum Glück legte sich dieses Problem nach wenigen Minuten und man konnte herrliche Fotos von den Schaupflanzen schießen.

Bei der Ausstellungsbewertung erreichte die D.O.G.-Gruppe Schleswig-Holstein die beste Auszeichnung. Diese Goldmedaille war die einzige, die die Bewerter bei den Schauständen vergaben. Glückwunsch an die Gruppe Schleswig-Holstein! Neben der Goldmedaille vergaben die Juroren auch noch sechs Silbermedaillen und fünf mal Bronze. Zwei der Schaustände konnten leider nicht überzeugen und erhielten keine Medaille.

Neben der Ausstellung boten natürlich auch einige Züchter Pflanzen aus ihrem Angebot an. Natürlich wurde dies von den orchideenbegeisterten Besuchern gerne angenommen, schließlich ließen sich so einige Raritäten für die heimische Sammlung ergattern. Man traf sich, tauschte sich aus und nahm die schönsten Pflanzen mit. Für einen Orchideenfreund das wahre Paradies.

Am Samstag ab 10 Uhr konnten alle Interessierten ihre Pflanzen zur Tischbewertung anmelden. Insgesamt wurden 42 Pflanzen vorgestellt und ausgezeichnet. Die Bewerter vergaben sechs Goldmedaillen, vier davon auf den Kulturzustand, zwei weitere in der Kategorie Naturform. Die 38 anderen Pflanzen erhielten Silber- und Bronzemedaillen in den verschiedenen Kategorien. Die einzelnen Kategorien waren – wie immer bei Tischbewertungen – Botanische Art (Naturform), Hybriden, Blüte und Kulturzustand. Von den sechs vergebenen Goldmedaillen wurden schließlich zwei Champions ausgezeichnet:

  • Dendrochilum magnum ‚Asta‘ (Dänemark)
  • Dendrobium limpidum ‚Inge‘ (Deutschland)

Auch hier Glückwunsch an alle Pflanzenbesitzer, die mit Medaillen geehrt wurden.

Einige Pflanzen, die zur Tischbewertung angemeldet wurden. Im Hintergrund der dänische Champion Dendrochilum magnum ‚Asta‘ GM/DOG (Foto: Franz-Josef RICHARDT)

Beim Ländervergleichswettbewerb Dänemark-Deutschland gab es ein sehr knappes Ergebnis. Deutschland konnte mit einer Richtzahl von 40,00 die internationale Jury etwas mehr überzeugen. Die Dänen erreichten einen sehr guten zweiten Platz mit der Richtzahl 40,833. Also wirklich sehr knapp! Alle Beteiligten bedauerten, dass Schweden nicht teilnehmen konnte. Hoffentlich klappt es beim nächsten Mal wieder. Die jeweils erstplatzierten Pflanzen der einzelnen Länder waren folgende:

Dänemark:

  • 1. Platz Dendrochilum magnum ‚Asta‘
  • 2. Platz Barbosella dusenii ‚Aros‘
  • 3. Platz Cymbidium dayanum ‚Knitta‘

Deutschland:

  • 1. Platz Dendrobium limpidum ‚Inge‘
  • 2. Platz Propetalum Mathina ‚Orchideengarten‘
  • 3. Platz Cattleya Excellescombe ‚Fong Yuen‘

Am Sonntag endete die Veranstaltung dann am Abend nach drei wunderbaren – für alle Helfer und Bewerter aber auch stressigen – Tagen. Den Sonntag über konnte man noch gemütlich die Schaustände bewundern und dank der guten Bewirtung einen letzten Ausstellungstag genießen, bevor alle Aussteller, Helfer und Besucher die Heimreise antraten.

Leider müssen die Fans jetzt wieder drei Jahre auf die Interenationale Orchideenschau mit Ländervergleichswettbewerb in Kiel warten. Zum Glück kommen dazwischen noch einige andere Veranstaltungen, auf denen man sich wieder treffen kann! Die nächsten Möglichkeiten dazu sind die Orchideenschau in Berlin Ende September und die Esslinger Orchideentage  Mitte Oktober.

Die Deutsche Orchideen-Gesellschaft bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, bei allen Züchtern und Ausstellern, den internationalen Bewertern und nicht zuletzt beim Botanischen Garten Kiel, ohne den die Ausstellung im „hohen Norden“ sicher nur halb so imposant wäre. Ohne die unzähligen Stunden, die alle freiwilligen Helfer bei so einer Ausstellung leisten, wäre es absolut unmöglich, eine solche Veranstaltung zu organisieren und umzusetzen. Vielen Dank!

Autor: Thomas LEHMANN

Der erstplatzierte Schaustand der Ortsgruppe Schleswig-Holstein (Foto: Marlene TREDER)
Lycaste (Foto: Marlene TREDER)
Cattleya maxima (Foto: Marlene TREDER)
Einer der Schaustände, der in die Gewächshäuser des botanischen Gartens integriert war (Foto: Franz-Josef RICHARDT)
Natürlich waren auch wir, die Deutsche Orchideen-Gesellschaft, mit unserer Info-Lounge vertreten (Foto: Franz-Josef RICHARDT)