Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

Orchideenwanderungen im Schweizerischen Nationalpark

Autor(en): WARTMANN, Claudia und Beat Rezension von: Irene Bock

169 Seiten, zahlreiche Farbaufnahmen, kartoniert, haltbare Fadenhaftung, 10,5 × 15 cm, ISBN 978-3-9523218-9-8; zu beziehen durch den Buchhandel oder beim Verlag www.wartmann-natuerlich.ch, 15,-EURO.

Der Schweizerische Nationalpark, im Engadin gelegen, feiert in diesem Jahr am 01. August sein hundertjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass kommt der Naturführer gerade richtig. Sein Ziel ist es, die Besucher nicht nur auf die zoologischen Besonderheiten aufmerksam zu machen, sondern die kleinen Kostbarkeiten am Wegesrand ins richtige Licht zu rücken. Und zweifellos gehören dazu die Orchideen. Mit deren Biologie und Lebensweise macht das Buch den Leser zuerst bekannt und stellt dann die einzelnen Arten sowohl mit jeweils einigen Bildern als auch mit beschreibendem Text vor, gut verständlich und mit ausführlichen Erläuterungen zum Habitus und zum Standort. 16 verschiedene Orchideenarten sind im Nationalpark am Wegrand zu finden, folgt man den Autoren. Wegrand ist in des Wortes wahrster Bedeutung gemeint; denn der Park darf ausschließlich auf dem 80 km gut markierten Wegenetz begangen werden. Und trotzdem versprechen sie, dass der Orchideenfreund auf seine Kosten kommt und auch genügend Möglichkeiten zur Fotografie findet.

Der zweite Teil des kleinen Wanderführers gibt Vorschläge für mehrere Wandertouren, gestaffelt nach Schwierigkeitsgraden mit Start und Ziel, Länge, Wanderzeit und ausführlichen Angaben, was man zu welcher Jahreszeit dort blühend sehen kann. In diesem Teil der Beschreibung kommen nicht nur die Orchideen, sondern auch andere Pflanzen und Kleintiere zum Zuge.

Ein sehr handliches, kleines Werk für die Jackentasche. Genau das, was man beim Wandern unbeschwert mitführen kann.
Das Buch ist in der D.O.G.-Bibliothek vorhanden.

Irene Bock, Naumburg