Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

Orchideen (2014)

Autor(en): PAWLITZKI, M. Rezension von: Olaf Gruß

320 Seiten mit über 200 Fotografien in Farbe, mit ausführlichen Texten, Format 30 × 40 cm, Festeinband mit Fadenheftung und Farbschnitt; Verlag Edition Panorama, ISBN 978-3-89823-479-5; 78.00 EUR

Mit seinem neuesten Fotoband setzt Micha PAWLITZKI der einzigartigen Pflanzenfamilie der Orchideen ein fotografisches Denkmal. Er zeigt damit nicht nur die in der Natur unvergleichliche Vielfalt der Formen und Farben dieser faszinierenden Exoten, er stellt auch die berauschende Schönheit dieser Kleinode in beispielhafter Form dar. Das mit 3,5 kg im wahrsten Sinne schwergewichtige Werk ist keines zur Bestimmung der Orchideen, sondern ein fotografisches Meisterwerk, das auch die Orchideenfreunde begeistern wird.

Der Fotograf stellt die Orchideen nicht, wie zumeist üblich, vor einem schwarzen Hintergrund dar, sondern hat bewusst einen weißen Hintergrund gewählt, um die filigranen Strukturen der Orchideenblüten besser herausarbeiten zu können. Eigentlich sind Landschafts- und Architekturfotografie die Spezialgebiete von Micha PAWLITZKI.

Er zählt hier zu den besten und erfolgreichsten Fotografen Europas. Zeitschriften wie „National Geographic“, „GEO“, „Science“, „Nature“ usw. arbeiten regelmäßig mit seinen Bildern, aber auch Firmen aus der ganzen Welt, wie Apple, Samsung, Microsoft, BBC, Ernst & Young, nutzen seine Darstellungen. Über 130 Bücher und Kalender mit ausschließlich seinen Bildern wurden seit Beginn seiner Arbeit als Fotograf publiziert, weltweit mehr als 1,2 Millionen Exemplare verkauft. Micha PAWLITZKI setzt diesen einzigartigen Blumen mit dem vorliegenden Prachtband ein fotografisches Denkmal. Mehrfach bereiste er die ganze Welt, um in den renommiertesten botanischen Gärten größtenteils einzigartige Orchideen zu porträtieren.

Vom Botanischen Garten in Singapur führten seine Erkundungswege nach München in den Botanischen Garten zu dem dortigen Reviergärtner Bert KLEIN sowie nach Hannover in die Herrenhäuser Gärten, aber auch nach Wien in den dortigen Botanischen Garten. Zudem konnte er bei Franz GLANZ in Unterwössen in Südbayern und bei Peter KOPF in Deggendorf, zwei erfolgreichen Orchideengärtnern, weitere herausragende Pflanzen ins rechte Bild setzen. Auch bei Professor STETTER in München, einem anerkannten Kultivateur von speziellen Orchideen aus Neuguinea, lichtete er weitere Orchideenschätze ab.

Internationale Orchideenspezialisten, wie André SCHUITEMANN aus Leiden/Niederlande, bzw. Royal Botanic Gardens Kew/London, bereichern dieses Standardwerk mit Texten zur Botanik und Kulturgeschichte. Aber auch lange Gespräche mit Olaf GRUSS aus Grassau, Anton SIEDER und Manfred SPECKMAIER aus Wien sowie Rogier van VUIGT aus Leiden waren Grundlage für den Textteil seines Buches.

Schon kurz nach der Buchpräsentation wurde das überzeugende Fotowerk mit dem Deutschen Fotobuchpreis 2015 in Silber ausgezeichnet.

Zur Vertiefung fotografischer Fähigkeiten bietet der Autor ab Anfang 2015 auch Fotoworkshops »Orchideenträume« für engagierte Fotoamateure an. Dabei möchte er seine Erfahrungen, die er bei der Bucherstellung machte, an Orchideenfreunde und Fotobegeisterte weitergeben (nähere Informationen auf der Webpage des Autors)

Das Buch ist in der D.O.G.-Bibliothek vorhanden.