Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

Dank-o-pedilum Spezial (2015) – Paphiopedilum Naturformen

Autor(en): DANKMEYER, Günther Rezension von: Irene Bock

81 Seiten, 678 Farbbilder, 21,3 × 30 cm, Festeinband, Einführung in Deutsch und Englisch, Herausgeber Gerhild Dankmeyer, Appelweg 2, 29342 Wienhausen, 39,90 €; zu beziehen über die Herausgeberin

Der Autor Günther DANKMEYER, bekannter Paphiopedilumspezialist und Orchideenfachmann, hat ein einmaliges Bild-und Nachschlagewerk mit ca. 1000 Seiten zu Züchtungen innerhalb der Gattung Paphiopedilum zusammengetragen, das zum ersten Mal zum WOC in Vancouver 1999 vorgestellt wurde. Die Gattung Paphiopedilum mit ihren Naturformen und Hybriden, nach wie vor von Orchideenfreunden geliebt und kultiviert, kann nicht durch Meristeme, sondern nur durch Aussaat vermehrt werden. Daher hat Günther DANKMEYER den unzähligen bis heute produzierten und bei der RHS angemeldeten Hybriden, die Naturformen in zahlreichen Abbildungen vorangestellt, aus denen diese Kreuzungen entstanden sind. Die Naturformen selbst sind in Farbe, Größe und Form recht variabel.

Jetzt hat der Autor noch einmal diese Naturformen in einer reich bebilderten Zusammenstellung herausgebracht. Die Abbildungen sind durch teilweise neues Bildmaterial ergänzt und einige Neuentdeckungen wurden aufgenommen, so z. B. Paph. sugiyamanum Cavestro (2001) und Paph. canhii Aver. & O. Gruss (2010). Nicht nur Liebhaber der Gattung Paphiopedilum, sondern auch Züchter haben somit wertvolles Material an der Hand, an dem sie den Formen- und Farbenreichtum ablesen können, um sich geeignete Klone auszusuchen. DANKMEYER äußert die Hoffnung, dass damit wenigstens Bildmaterial von dieser Gattung erhalten bleibt, die ihren Marktwert und –anteil zum großen Teil eingebüßt hat. Samenproduktion, Aussaat und Kultur bis zur Blühreife dauern recht lange, sind dadurch kostspielig und somit ist das kommerzielle Interesse der Produzenten und auch das der Käufer erloschen. Ebenso ist Paphiopedilum als Schnittblume längst von anderen preiswerteren Gattungen abgelöst worden, obwohl ihre Haltbarkeit sprichwörtlich ist.

Für die kleine Gruppe der Liebhaber und Züchter von Paphiopedilum ist hier ein Werk vorgelegt worden, dass seinesgleichen sucht und sowohl der Freude als auch der Nutzung dienen soll.

Es ist in der D.O.G.-Bibliothek vorhanden.